Wasserpflege, Chemie, Dosiertechnik

Ihr Browser kann leider kein svg darstellen!

Schwimmbadwasserpflege

Optimale Wasserqualität durch ph-Wert-Regulierung

Der ideale pH-Wert für eine erfolgreiche Wasserpflege liegt zwischen 7,0 und 7,4. Dieser Bereich wird dem Wohlbefinden der Badenden, der Lebensdauer von Schwimmbadmaterialien und der optimalen Wirkung der Wasserpflegemittel gleichermaßen gerecht. Will man unerwünschte Auswirkungen vermeiden, sollte der pH-Wert mindestens alle 8 Tage geprüft und auf 7,0 bis 7,4 eingestellt werden.

 

Desinfektion des Schwimmbadwassers
Im Schwimmbadwasser herrschen günstige Lebensbedingungen für verschiedene Mikroorganismen (Bakterien, Pilze, Algen). Nur ein geringer Teil der Bakterien und Pilze ist krankheitserregend und bildet ein Infektionsrisiko für die Badenden. Aber auch diese Bakterien können durch rasche Vermehrung zu schleimigen Belägen und zu Trübungen des Wassers führen. Daher ist es notwendig, das Wasser durch eine wirksame Desinfektion in hygienisch einwandfreiem Zustand zu halten.

 

Desinfektionsmittel mit Chlor
Die konventionelle Desinfektion mit Chlor wirkt nicht nur keimtötend, sondern beseitigt auch auf dem Wege der Oxidation (sog. kalte Verbrennung) nicht filtrierbare organische Verunreinigungen. Mit der Entwicklung stabilisierter Chlorprodukte (Chlorilong, Chloriklar, Chlorifix) ist Chlor leichter zu handhaben und das verfügbare Chlor wird besser ausgenutzt.

 

Natürlich klares Wasser im Schwimmbad mit Aktivsauerstoff
Natürlich klares Wasser im Schwimmbad, spürbar sanft zu Haut und Haaren. Aktivsauerstoff ist die sanfte Alternative zu Chlor. Alle BAYROL Aktivsauerstoff-Systeme basieren auf der Kombination von zwei Wirkstoffkomponenten, die sich ideal ergänzen:

  • Komponente 1 zur Desinfektion
  • Komponente 2 zur Algenverhütung (schaumfrei) und Aktivierung der Komponente 1

 

Diese Kombination ermöglicht einen einzigartigen Synergieeffekt. Die beiden Komponenten potenzieren sich, d.h. verstärken die Wirkung der einzelnen Komponenten um ein Vielfaches und entsprechen in der Gesamtwirkung nahezu der Desinfektion mit Chlor. Deshalb müssen die beiden Komponenten immer zusammen eingesetzt werden.

 

Desinfektion mit Biguanid (PHMB) für die komplette Wasseraufbereitung
NEWCIL, die chlorfreie Systempflege von BAYROL. Die Schwimmbadwasserpflege auf Biguanid-Basis (PHMB) ist deutlich verbessert und vereinfacht worden: Nur noch 2 Pflegeprodukte sind für die komplette Wasseraufbereitung erforderlich. NEWCIL und NEWSHOCK.

 

Schonende Desinfektion mit Brom
Das AQUABROME-System für die Poolpflege ist eine der wirksamsten und zuverlässigsten Pflegemethoden, die es gibt. Das geruchsneutrale Brom schont Ihre Haut und Augen. Die Einfachheit der Anwendung bei gleichzeitig hervorragender Wasserqualität ist einzigartig.

Brom ist - wie Chlor - ein Halogen und eignet sich hervorragend zur Desinfektion von Schwimmbadwasser. Es wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze und beseitigt organische Verschmutzungen im Wasser durch Oxidation.

 

Algenverhütung im Schwimmbad durch Algizide
Algen sind pflanzliche Mikroorganismen, die unerwünschte organische Stoffe produzieren, die wiederum ein idealer Nährboden für Bakterien und Pilze sind. Grund genug, Algenwachstum zu verhindern.

Algenbildung verhindert man generell durch Algizide. Generell muss man wissen, dass Algizide vorbeugend wirken und nur funktionieren, wenn auch die richtige Menge an Algizid im Wasser ist. Und das kann nur garantiert werden, wenn die Konzentration im Produkt stimmt. Die richtige Algizidmenge bedeutet auch, dass regelmäßig nachdosiert wird.


Algizide mit Breitbandeffekt wirksam gegen alle Typen von Algen

Alle BAYROL-Algizide sind durch jahrelange Entwicklung in Labor und Praxis für den Einsatz in Schwimmbädern optimiert. Durch den Breitbandeffekt wirken sie gegen alle Typen von Algen. BAYROL Algizide sind so hoch konzentriert, dass schon bei geringen Dosiermengen ein sicherer Schutz gegen Algen gegeben ist.

Alle Algizide von BAYROL sind selbstverständlich chlor- und schwermetallfrei.

 

Trübungsentfernung
Kristallklares Wasser bekommen Sie durch Trübungsentfernung, das heißt durch den regelmäßigen Einsatz eines Flockmittels oder eines Trübungsentferners. Die Ursache für Wassertrübungen sind meist kleinste, im Wasser schwebende Schmutzteilchen, die das Wasser trüb erscheinen lassen und zudem eine optimale Nahrungsquelle für Bakterien sind. Diese Teilchen sind so klein, dass sie nicht filtriert werden können. Mit Hilfe der Flockung werden diese feinst verteilten Verunreinigungen filtrierbar gemacht.

 

Trübungsentfernung beim Einsatz von Kartuschenfiltern
Bei der Verwendung von Kartuschenfiltern ist der Einsatz von Flockmittel nicht möglich. Bei diesen Filtern führt die Flockung regelmäßig dazu, dass sich der Filter schnell mit Flockmittel und Schmutz zusetzt und somit verstopft. Diese Lücke hat BAYROL jetzt mit dem Trübungsentferner SuperKlar geschlossen.


Flockung - Trübungsentfernung mittels Flockmittel
In allen Arten von Pools kommt es gelegentlich zur Trübungen. Der Grund dafür sind im Wasser schwebende Schmutzteilchen. Da diese winzigen Partikel „von Natur aus“ negativ geladen sind, stoßen sie sich gegenseitig ab und sinken nicht zu Boden. Die meisten Filter sind einfach überfordert, derart kleine und geladene Teilchen aus dem Wasser herauszufiltrieren. Die Folge: Das Wasser wird trüb.


Flockmittel machen Schwebepartikel filtrierbar

Mit Hilfe der Flockung kann man Schwebepartikelchen filtrierbar machen. Die sich vor dem Filter bildenden Flocken hüllen feinst verteilte Schmutzteilchen ein. Diese Flocken sind dann groß genug, dass sie im Sandfilter zurückgehalten werden können.

Mit dem nächsten Rückspülen sind diese Schmutzstoffe dann verschwunden.

Zusätzlich unterstützt eine gute Flockung die Kapazität des eingesetzten Desinfektionsmittels. Die Wasserqualität wird allgemein verbessert, damit das Baden im kühlen Nass ein ungetrübter Spaß ist. Besonders bemerkbar macht sich dies bei Pflegeprogrammen mit Aktivsauerstoff. Resultat: kristallklares Wasser.

Die Verwendung von Flockmitteln ist nur bei Sandfiltern empfohlen. Bei Kartuschenfiltern empfehlen wir unseren konzentrierten Trübungsentferner.

Überwinterung von Freibecken
Schwimmbecken-Hersteller empfehlen die Überwinterung der Freibecken in gefülltem Zustand. Dadurch wird das Becken vor Beschädigungen durch äußere Witterungseinflüsse, hineinfallende Gegenstände, dem Druck vom umliegenden Erdreich und "Aufschwimmen" bei hohem Frühjahrsgrundwasser besser geschützt.

 

Behandlung des Wassers gegen Kalkablagerungen und Algen
Lässt man das Wasser unbehandelt, führen Kalkablagerungen und Algen zu rauhen, grünen Beckenwänden und die Frühjahrsreinigung wird entsprechend mühevoll. Die Zugabe von Puripool verhindert das Festhaften von Kalk- und Schmutzbelägen. Ebenso wird das Algenwachstum unterbunden. Puripool macht eine mühelose Frühjahrsreinigung möglich.

 

Reinigungsprodukte
Schwimmbecken sind ständig (besonders in den Wintermonaten) großen Schmutzbelastungen ausgesetzt. Deshalb ist gründliches Reinigen besonders im Frühjahr unerlässlich. Dafür steht eine Reihe von hochwirksamen Produkten zur Verfügung, die mühelos den gewünschten Reinigungserfolg herbeiführen.

Für eine Übersicht der Inhaltsstoffe nach der Detergenzienverordnung klicken Sie bitte hier.

Bitte klicken Sie hier, um zusätzliche Informationen über INCI Namen zu erhalten.

Bei unseren BAYROL-Produkten unterscheiden wir zwischen Grund-, Rand- und Spezialreinigern.

Quelle: Bayrol.de


Biofilm
Wie überleben Bakterien in einem Schwimmbad?!
Sehen Sie ein Schulungsvideo bei dem die Zusammenhänge der Enststehung von Biofilm erklärt
wird und welche positiven Eigenschaften AFM Filtermaterial hat.

Ihr Browser kann leider kein svg darstellen!
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutz deaktivieren.
X